Rettung der Kleingartenkolonie Pankower Allee!

Bereits im Jahr 2018 hatte die AfD-Fraktion Reinickendorf in der Drucksache 1396/XX gefordert, sämtliche bezirklichen Kleingartenanlagen zur dauerhaften Sicherung in Bebauungspläne aufzunehmen, um sicherzustellen, dass diese wichtigen Anlagen für die Reinickendorfer Bürgerinnen und Bürger erhalten bleiben und nicht zugunsten anderweitiger Bauvorhaben abgerissen werden können.

Die übrigen Fraktionen des Hauses lehnten dieses Ersuchen im vergangenen Jahr mit der Begründung ab, dass die Kleingartenkolonien bereits ausreichend geschützt wären und kein Bedarf für den von uns geforderten effektiven Schutz durch die Aufnahme der Anlagen in Bebauungspläne bestünde.

Wie wenig man sich auf derartige leere Versprechungen verlassen kann, zeigt sich nun bereits ein Jahr später: Es droht der Abriss der 1932 errichteten Kleingartenanlage in der Pankower Allee durch die GESOBAU.

Die AfD-Fraktion hat daher unverzüglich einen Antrag (DRS 2899/XX) zur Rettung der Gartengemeinschaft in die BVV eingebracht, um den drohenden Abriss von 22 Parzellen durch die neue Eigentümerin GESOBAU zu verhindern. 

Dieses traurige Beispiel zeigt wieder einmal deutlich, dass man sich auf die Aussagen unserer politischen Mitbewerber nicht verlassen kann. Wenn es zu dem Abriss der Anlage kommen sollte, wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis weitere Gartenkolonien ein ähnliches Schicksal ereilt. Dies gilt es zu verhindern.

Wir fordern daher die übrigen Fraktionen auf, zu den in der vorangegangen Debatte zum Schutz der bezirklichen Kleingärten getroffenen Aussagen zu stehen und unserer Initiative zum Schutz der Kleingartenanlage in der Pankower Allee zuzustimmen.